Loading...

Deep Purple – Made In Japan 1972 (2014 Remaster)

Deep Purple – Made In Japan 1972 (2014 Remaster)

Top Zustand.

Es gilt als eines der größten Live-Alben der Rock-Geschichte – „Made In Japan“. 2012 gab es eine Abstimmung unter den Lesern des Rolling-Stone-Magazins, wobei der Deep-Purple-Klassiker den 6. Platz unter den „Besten Livealben aller Zeiten“ erreichte.

„Made In Japan“ wurde bei drei Konzerten zwischen dem 15. und 17. August 1972 in der Festival Hall, Osaka, und im Nippon-Budokan, Tokio, aufgenommen. Ursprünglich war die Veröffentlichung nur für den japanischen Markt gedacht. Vier Titel stammen vom Album „Machine Head“ von 1972, mit ihrer im Fan-Konsens besten Besetzung, bestehend aus Ian Gillan (Vocals), Ritchie Blackmore (Gitarren), Roger Glover (Bass), Jon Lord (Orgel, Keys) und Ian Paice (Drums).

Deep Purple: „Made In Japan 1972 (2014 Remaster)“ – eine neu-gemasterte Version des legendären Livealbums

Es gilt als eines der größten Live-Alben der Rock-Geschichte – „Made In Japan“. 2012 gab es eine Abstimmung unter den Lesern des Rolling-Stone-Magazins, wobei der Deep-Purple-Klassiker den 6. Platz unter den „Besten Livealben aller Zeiten“ erreichte.

„Made In Japan“ wurde bei drei Konzerten zwischen dem 15. und 17. August 1972 in der Festival Hall, Osaka, und im Nippon-Budokan, Tokio, aufgenommen. Ursprünglich war die Veröffentlichung nur für den japanischen Markt gedacht. Vier Titel stammen vom Album „Machine Head“ von 1972, mit ihrer im Fan-Konsens besten Besetzung, bestehend aus Ian Gillan (Vocals), Ritchie Blackmore (Gitarren), Roger Glover (Bass), Jon Lord (Orgel, Keys) und Ian Paice (Drums).

Deep Purple sind, neben Led Zeppelin und Black Sabbath, die wichtigste Band des britischen Hardrocks und Heavy Metals der 1970er und eine der einflussreichsten und bedeutendsten Gitarrenbands der Musikgeschichte. Mit „Made In Japan (2014 Remaster)“ erscheint ein Meilenstein und Höhepunkt ihrer unglaublichen Karriere neu, in optimierter Klangqualität.