Loading...

Neil Young – Carnegie Hall 1970

Neil Young – Carnegie Hall 1970

2 LP´s in Top Zustand, frisch Gewaschen mit neuen Mofi Master Sleeve Innenhüllen.

Schätze aus dem Archiv: Neil Young live in der Carnegie Hall 1970

In den vergangenen Jahren durften sich Neil-Young-Fans bereits über eine Reihe von unveröffentlichten Aufnahmen aus dem Archiv des kanadischen Singer-Songwriters freuen, darunter die Alben »Hitchhiker« (1976) und »Homegrown« (1975) und Livemitschnitte wie »Way Down In The Rust Bucket« (1990).

2021 kündigt Young, zusammen mit Shakey Pictures Records und Reprise Records, das erste Release seiner neuen »The Neil Young Official Bootleg Series« an: das Konzertalbum »Carnegie Hall 1970«.

Der Name verrät: Es handelt sich um den Mitschnitt seines ersten Auftritts in dem berühmten New Yorker Konzerthaus, und zwar vom 4. Dezember 1970. Es gab zwei Auftritte in der Carnegie Hall, einen am Abend des 4. Dezember und einen weiteren um Mitternacht. Die erste Show war laut Young die weitaus bessere. »Das erste Mal, als ich die Bühne der Carnegie Hall betrat, haute es meinen 25-jährigen Verstand um«, so der Musiker.

Wahlweise auf Doppel-CD oder Doppel-LP enthält die Sammlung insgesamt 23 Tracks aus seiner Buffalo-Springfield-Zeit und von seinen ersten Soloplatten sowie andere, die damals noch nicht im Studio aufgenommen und veröffentlicht worden waren. Die großzügige Setlist des Konzerts deckt eine der am meisten verehrten Epochen von Youngs Karriere ab, mit reduzierten Versionen der Stücke »Everybody Knows This Is Nowhere«, »Down By The River«, »Helpless« und »Sugar Mountain« sowie »After The Goldrush« vom gleichnamigen Album, das nur neun Wochen vor der Show veröffentlicht wurde. Neil spielte sogar die ergreifenden Songs »Bad Fog Of Loneliness«, »Old Man« und »See The Sky About To Rain«, bevor sie aufgenommen und veröffentlicht wurden. »Carnegie Hall 1970« ist also ein Album voller Perlen. Das gesamte Tracklisting finden Sie im Folgenden.