Loading...

Amy Winehouse – Back To Black

Amy Winehouse – Back To Black

Die aus dem Norden Londons stammende Amy Winehouse wurde im Oktober 2003, im Alter von 20 Jahren, mit ihrem weltweit gefeierten und mit Platin ausgezeichneten Debütalbum Frank bekannt. Diese Platte war ihr großes und angemessen unverblümt sprechendes Trennungsalbum, manchmal ein wenig bitter, mit einer Reife im Gesang, die nie weniger als süß war.

Frank verschaffte Amy eine große Fangemeinde auf der ganzen Welt und machte sie zu einer der profiliertesten neuen Songwriterinnen der Popmusik: bekenntnishaft, elementar und mit der seltenen Kombination von Humor und Seele. Amy hatte mit ihrem Debüt den Kern der menschlichen Existenz getroffen und dem Erbe der Großen ihre eigenen jazzigen Witzeleien hinzugefügt.

Drei Jahre später, im Oktober 2006, ließ sie das erstaunliche Back To Black folgen, ein Album, das die Girlgroups ihrer Leidenschaft kanalisierte, sie aber mit ein wenig Hilfe des Produzenten Mark Ronson mitten in die Moderne stellte. Die unverschämten Bekenntnisse dieses Albums zeichneten Amys Entwicklung vom Mädchen zur Frau auf und machten sie vom Kritikerliebling zum globalen Pop-Phänomen.

Angetrieben von einer atemberaubenden Reihe von locker aneinandergereihten, funkigen Stücken wie Rehab, You Know I’m No Good und Back To Black, brachte das Album Amy unzählige Preise ein, darunter Brits, Ivor Novellos und unglaubliche fünf Grammys. Außerdem gehörte sie damit zu den wenigen britischen Künstlern, die mehr als 10 Millionen Exemplare eines Albums verkauft haben. (amywinehouse.com)